Wissenschaft

Hieroglyphen erstaunlich wieder zum Leben erweckt

Hieroglyphen erstaunlich wieder zum Leben erweckt

Ursprünglich waren Hieroglyphen unglaublich detaillierte Kunstwerke, die Farben enthielten und komplizierte Geschichten auf Steinmauern erzählten. Archäologen an der Metropolitan Museum of Art (MET) haben die alten Bilder mit kreativen Projektionen und digitalen Animationen zurückgebracht. Die meisten Farben auf diesen Zeichnungen wurden aufgrund jahrelanger Verschlechterung durch Kontakt mit der natürlichen Umgebung weggewaschen. Laut RT erzählen Berichte ägyptischer Entdecker von der Schönheit der ursprünglichen Hieroglyphen. Wenn Sie die Kunst wie nie zuvor sehen möchten, schauen Sie sich das Video unten an.

Es ist erstaunlich zu denken, dass die Menschen des Tages die Zeichnungen hätten lesen und verstehen können. Nicht nur das, auch die hoch aufragenden Wände, die mit farbenfrohen Mustern bedeckt waren, müssen ein wahrer Anblick gewesen sein. Die einzigartige Schrift wurde verwendet, um lebendige Geschichten über Könige und Götter zu vermitteln. Sie hat sich über Tausende von Jahren bewährt.

Die auf der MET ausgestellten Hieroglyphen stammen aus dem Tempel von Dendur, der eingebaut wurde 10 v. Der Tempel am Nil wurde vor Überschwemmungsschäden bewahrt und 1965 der MET gespendet.

SIEHE AUCH: Hypogeum, der unterirdische Tempel in Malta

[Bildquelle: Diana Liebe]

Diese neue Ausgabe stammt von den Kuratoren des Museums, die diese zusätzliche Interaktionsebene in die bereits historische Ausstellung einbringen wollten. Die Integration von Technologie in antike Kunstwerke hat eine einzigartige Anzeige- und Lernerfahrung für alle Aufgaben des Museums geschaffen. Wenn es um alte Ruinen geht, vergessen wir oft die lebendigen Kunstwerke, die sie einst waren. Diese Technologie bringt ein wenig mehr Licht - kein Wortspiel beabsichtigt - in die Welt der Archäologie und Hieroglyphen.

SIEHE AUCH: Thermische Anomalien finden sich in der Großen Pyramide von Gizeh


Schau das Video: 10 geheime Orte der Maya, die seit Jahrhunderten verborgen waren, aber jetzt entdeckt wurden (Januar 2022).